*Rezept* Oma`s Brotsuppe geht auf Zeitreise


Sorry, aber ich kann euch heut erst das letzte Video der BlogGeburtstags-Aktion zeigen. 

Mein I-net hat mich die letzten Tage an den Rand des Wahnsinns getrieben!

............

Letztens habe ich ein ziemlich altes Kochbuch im Bücherschrank meiner Mum gefunden (wir kochen gut, erschien 1968).


Ein Rezept hat mich besonders interessiert: Brotsuppe!


Auf die Frage: >>Hast du die schon einmal gemacht?<<
Antwortete meine Mum: >>Verschon mich bitte damit! Das gab es zu Hause des öfteren mal ... kann ich nicht mehr sehen ...<<

Aber ich finde das Rezept total interessant, weil man damit super altbackenes Brot/Brötchen verarbeiten kann.

Da aber alte Rezepte (aus heutiger Sicht) oft doch ein wenig langweilig sind, habe ich mich mal ein wenig an`s pimpen gemacht.

Original-Zutaten:
Brot, Zwiebel, Margarine, Brühe, Salz, Pfeffer, Kümmel


und hier ... die Brotsuppe, die eine Zeitreise gemacht hat ;o)


Rezept:





ps. Es ist zwar immer noch nicht ihr Lieblingsgericht auf der Karte, aber meine Mum hat sie zumindest für  akzeptabel befunden :o)

Ich finde sie sau lecker und sehr vielseitig.
Man kann mit den verschiedensten Produkten immer neue Varianten dieser Suppe zaubern.

ein paar Beispiele:

  • anstelle Frischkäse natur: Ziegenfrischkäse, Kräuterfrischkäse ... 
  • anstelle von Gemüsebrühe: Fleischbrühe, der Sud von getrockneten Pilzen ...
  • gebt Gemüse mit hinein
  • .....

Keinen Artikel mehr verpassen!

Folge per:



0 Kommentare