*Anleitung* DIY-MaskingTape (2 verschiedene Varianten um MaskingTape/Deko Klebeband selbst zu machen)



Mit Masking Tapes/ DekoKlebeband lassen sich blitzschnell tolle Dinge verzieren/aufhübschen ...
Selbst gemachtes MaskingTape verleiht deinen Basteleien eine noch persönlichere Note ;o)


******

Ja, auch ich finde Masking Tapes toll! 
Sooooo viele Muster/Farben .... da kann man sich nie entscheiden und möchte einfach ALLE haben *grins*.

Da aber so eine kleine Rolle von diesen bunten DekoKlebeband etwa 3-4 Euro kostet,  wird das nix mit alle haben.
Selbstgemachtes MaskingTape erlaubt einen eine ganze Bandbreite von Farben und Mustern zu besitzen, ohne dabei den Geldbeutel zu stark zu belasten.


Bastelanleitung:




Tipps:

 Je nachdem von welcher Firma euer TeppichKlebeband ist, kann die Klebekraft schon mal ein wenig zu viel des Guten sein. 
Hier ein kleiner Tipp um das Tape auf glatten Oberflächen zu benutzen, abzuziehen und wieder zu benutzen. 


Klebt das fertige MaskingTape auf eure Haut (Hand, Arm ... oder sonst wo hin), abziehen und schon kann man ...

... das Tape auf glatte Flächen kleben (Fließen, Spiege, Glas ...) ...


... und rückstandslos wieder abziehen und wieder neu aufkleben.... und es hält trotzdem noch ;o)
(auch nach mehrmaligen abziehen und aufkleben)


Anwendung:

Lässt sich überall da einsetzen wo man auch gekauftes MaskingTape drankleben würde: Geschenkverpackungen, Basteleien, Katze ... :o)


Einziger größerer Unterschied: das selbst gemachte Tape ist von der "TapeStärke" etwas stärker. Das DIY-Tape lässt sich also nicht so leicht "von der Rolle" abreißen. Deshalb schneide ich die Ecken einfach etwas dekorativ zu.

zum Beispiel:
Zipfelchen
Im Video seht ihr, wie man auf beiden Seiten gleichmäßige Zipfel hinbekommt. 
Diese Methode eignet sich aber nur für Tapes der Variante 2 -aufstreuen-. 
Bei Variante 1 -aufkleben auf Papierarten- würden man am fertigen Tape hässliche Knickstellen am Papier sehen. Auf dem Tape mit Aufstreutechnik verliert sich dieser Knick. 

Wellen
Um den "AbrissLook" etwas authentischer zu gestalten, kann man die Enden etwas wellenförmig abschneiden. 

Sollte man Probleme beim schneiden haben (weil zu viel Kleber vom Tape an der Schere haftet) kann man einen Abschminkpad mit acetonfreien Nagellack tränken, den Pad mehrmals über die Schneidefläche reiben und somit die Klebereste an der Schere entfernen. 


Abwandlungen: 
Variante 2 -aufstreuen-
Man kann hierfür Bastelglitter, Kosmetikglitter oder auch mal Sand (ChinchillaSand) verwenden.

Variante 1 -aufkleben-
Hier kann man eigentlich alle bunten-PapierReste (mit kleinen Mustern) nehmen: Geschenkpapier, Schrankpapier, Bastelpapier, Paketpapier, Schleifenband (das was man so schön mit der Schere kreuseln kann) ... oder einfach mal einen Hintergrund vom digital Scrapbooking ausdrucken und verwenden.



So ... mein Spickzettel ist nun leer ... Ich müsste jetzt alle zusätzlichen Infos zusammen gefasst haben.

Viel Spaß beim nachbasteln ;o)



Keinen Artikel mehr verpassen!

Folge per:



CONVERSATION

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Instagram

Instagram

folge mir