[Anleitung] Basteln // Kosmetikdosen mit Silikon und Dekomaterial verschönern



DecoDen stammt aus Japan und ist ein Wortspiel welches so viel wie -Handy dekorieren- bedeutet. Angefangen hat nämlich alles damit, dass japanische Mädchen ihre Handys mit Glitzersteinen/Dekoelementen und Co. verzierten. 

Sehr oft nimmt man die Dekoelemente und drückt alles in das Topping. Ohne genau darauf zu achten, wie groß das Element ist, welche Teile zusammen harmonieren usw... Was einem in die Finger kommen und gefällt, wird verwendet. Im Prinzip ist nicht`s falsches dabei. 

Mir beißt das aber ehrlich gesagt ziemlich in den Augen. Man weis nie wo man als erstes hinschauen will/muss. 
Ich bau mir das lieber etwas strukturierter auf: ein/oder zwei Highlights auf den Gegenstand setzen + kleine DekoElemente.

Falls du diese Technik gern einmal ausprobieren möchtest, hier kommt die Anleitung.



Material:


Werkzeug: 


Anhand dieser reichlich bebilderten Diashow, gelingt dir die Umsetzung im Handumdrehen.


Achtung, du arbeitest mit Silikon! 
Das kann unter Umständen (im nassen Zustand) sehr stark nach Essig riechen! 
Ist dein Werk komplett getrocknet, dann ist nichts mehr davon zu riechen.


[eins] halbiere die Spitze der Silikon-Kartusche. So drückt sich das Silikon besser heraus und du schmeißt am Ende viel weniger Silikon weg. 

[zwei] je nach Raumtemperatur kann das Silikon sehr schnell antrocknen. Da ist zügiges arbeiten gefragt. 



[drei] achte beim dekorieren darauf, dass du deine Deko nicht zu weit auf den Deckelrand laufen lässt. Man muss noch genug Platz haben, um den Deckel beim Aufschrauben gut greifen zu können. 


[vier] die gezeigte Spritztechnik habe ich im Buch Garnieren & Verzieren (2006 by Bassermann Verlag) nachgeschlagen. Unten in den Einkaufstipps habe ich dir mal ein neueres Exemplar verlinkt. Dort stehen geeignete Spritztechniken drin. 



[fünf] mit dieser Technik kannst du eigentlich so gut wie alles verschönern. 
Für mich persönlich muss es aber immer praktisch und hübsch sein. Ein Handy mit DecoDen würde ich niemals verzieren. Hier mal ein paar Beispiele, die sich gut eignen: Einmachgläser, leere Kometikdosen (mit Drehverschluss), Boxen, Geschenkschachteln, MiniTruhen, Sparschweine



[eins] schleife deine gewählte Oberfläche (z.B. von einer Kosmetikdose) an. Das Silikon kann dadurch viel besser haften. 

[zwei] je nach Spritzbeutel, kann schon mal etwas Füllung durch den Beutel gedrückt werden. Damit du gleich (mit sauberen Händen) ausdekorieren kannst, empfiehlt sich das Tragen von Handschuhen.

[drei] du kannst das Silikon, vor dem Aufspritzen, auch mit Acrylfarbe einfärben
Nimm aber nur einen kleinen Klecks Farbe. Durch die Acrylfarbe wird das Silikon ein wenig fester/nicht mehr so geschmeidig. Das erfordert ein wenig Kraft, um das Topping aufzuspritzen.




Kosmetikdose - Schweinchen in der Kaffetasse

Kosmetikdose - das Schaf auf der Wiese

Schmuckkoffer -Vintage NähKram

Schmuckschachtel - dezente Sterne & Herzen 
[Artikel enthält Affiliate -Links²]

0 Kommentare