[Recycling] Nähen // LunchBags aus Wachstuchtischdecken und Bettwäsche nähen

OK, LunchBags aus Wachstuch nähen ist ein alter Hut ... aber auch so unheimlich praktisch. 

Demnächst bekommen von mir ein paar selbstgebackene Leckereien ein neues Zuhause. Bei der Überlegung, wie ich die Leckerlis verpacke, kamen mir LunchBags in den Sinn. 
a) habe ich eine hübsche genähte Verpackung 
b) wandert die Verpackung hinterher nicht in den Müll, sondern wird weiter benutzt


Ich habe kräftig in meiner WachstuchRestekiste gewühlt ...
(Tipp: schaut mal in den Post, kostenlose WachstuchReste für KreativBlogger, rein. Der Titel sagt es ja schon :o)


... und LunchBags in zwei verschiedenen Größen genäht. (Immer zueinander passend)
Eine kleine Version für z.B. etwas Obstiges zum Lunch und eine große Version, wo ordentlich was hinein passt.


Mehrere Abende saß ich an den LunchBags. 
So ein Bag ist zwar ein total simples Projekt, aber die Applikationen verschlingen eine Menge Zeit. Außerdem hatte ich wieder das Problem: der Stoff passt zu dem Wachstuch ... ach und die Applikation wäre hübsch ... aber auf den Stoff passt auch die Applikation.... Am Ende sind über 30 LunchBags in zwei Größen entstanden. 
*stöhn* Es kann manchmal zum Fluch werden, wenn man vom Material so inspiriert wird, dass man unbedingt alle Ideen umsetzen will. 

Aber besser so, als umgekehrt ;o)


Bei den Applis habe ich mich für Quadrate mit Bordüre ...


und für Quadrate mit selbst "bestickten" Zierband und Knöpfen entschieden. So habe ich Applikationen die unisex sind und zu jeden Anlass passen. 


Ich bin kein Fan davon, Wachstuch und Stoff, so wie sie einen in die Finger fallen, zusammen zu nähen. Für mich muss es zusammen passen. Sowohl farblich, als auch Mustertechnisch. 

Die Kombi Uni-Muster ist mir am liebsten.
Entweder ein Muster auf dem Stoff und das Wachstuch uni, oder umgekehrt. Ich halte nix von wilden Kombinationen aus PünktchenStoff und KaroWachstuch. Da weis man ja nie, wo man als erstes hinschauen soll und aufwändige Applikationen kommen evtl. kaum zur Geltung.



folgende Materialien habe ich verwendet:

recycelt: Stoff (BettdeckenBezüge, GardinenVorhänge) ~ WachstuchTischdeckenReste ~ Bordüren ~ Knöpfe

neu: Nähgarn ~ Holz-Wäscheklammern²

[Artikel enthält Affiliate -Links²]

CONVERSATION

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Instagram

Instagram

folge mir