[Anleitung] Bauen // ein handliches Bügelbrett für den Tisch

Piiippp ... 
... Ich bin zurück ...

 Nach Zwangspause, aufgrund eines (begründeten) Streiks meines sonst so treuen Mitarbeiters, steh ich der Online-Welt wieder zur Verfügung. Der kreative Blogger-Adventskalender kann endlich fortgesetzt werden.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Wenn man mal eben schnell nur die gerade hergestellte Applikation bügeln will, oder sich fix ein Zierband herstellen ... für kleine Bügeleien ist es nervig, den großen Bügeltisch aufbauen zu müssen (gerade dann, wenn man wenig Platz hat).

Eine angenehmere Lösung, für das Bügeln von kleinen Nähereien, ist ein handliches Bügelbrett, dass sich zur Aufbewahrung wunderbar an die Wand hängen lässt.



Material:
  • Holzplatte² (Größe nach Wahl, 1-2 cm dick)
  • Schaumstoff (1 cm dick) -> Alternativ eignet sich auch Thermolam²
  • robuster Baumwollstoff
  • Bügelvlies² (H250)
  • Tackerklammern
  • Nähgarn 

Werkzeug:


Anhand dieser reichlich bebilderten Diashow, gelingt dir die Umsetzung im Handumdrehen.



[eins] von der Mitte ausgehend bedeutet: auf Punkt 1 befestigst du eine Tackerklammer und dann Tackerst du den ganzen Weg (2) bis zur Ecke an, im Anschluss befestigst du den anderen Weg (3) bis zur Ecke


[zwei] es ist durchaus wichtig, dass du immer erst die gegenüberliegenden Seiten, unter leichter Spannung, an tackerst (sowohl Schaumstoff, als auch Baumwollstoff). Dadurch wird deine spätere Arbeitsfläche ebenmäßig und glatt.


[drei] zur Aufbewahrung lässt sich das Bügelbrett auch aufhängen


[vier] die Größe des Bügelbretts kannst du individuell an deine Bügelgewohnheiten anpassen. Mein Brett ist z.B. 45 x 45 cm groß.






folgende Materialien habe ich verwendet:

recycelt: Holz (Schrank) ~ Stoff (Bettwäsche) ~ Schaumstoff  

neu: Nähgarn ~ Tackerklammern

[Artikel enthält Affiliate -Links²]

0 Kommentare