[Anleitung] Nähen // Wäscheklammerbeutel aus einem alten Polo-Shirt nähen (einfach & schnell)

Ein Wäscheklammerbeutel ist ein tolles Projekte für alle Näheinsteiger (und natürlich auch für Fortgeschrittene und Profis), weil er ohne viel Aufwand in 2-3 Minuten genäht ist. Nähkenntnisse braucht man hier eigentlich gar nicht zu haben. Also, schnapp dir ein altes Polo-Shirt und los geht`s!

Wunder dich bitte nicht, dass das Shirt so komisch fleckig aussieht. Ich habe zum ersten Mal mit Walnussrinde gefärbt ... und das Ergebnis ... naja, ausbaufähig. Mit Walnussblättern² habe ich schon besserer Ergebnisse erzielt. 



Material:
  • Poloshirt (Dame XS/S oder eine Kindergröße)
  • kleine Kleiderbügel²
  • Dekodinge zum annähen
  • Nähgarn


Werkzeug:
  • Glaskopfnadeln
  • Schneiderkreide
  • langes Patchwork-Lineal²
  • Schneiderschere
  • Nähmaschine



Anhand dieser reichlich bebilderten Diashow, gelingt dir die Umsetzung im Handumdrehen.




[eins] wähle ein kleines Shirt z.B. Dame (Größe XS - S) oder ein Kindershirt. Nimmst du ein größeres Shirt, wird demzufolge auch der Klammerbeutel groß und unhandlich.

[zwei] ein klarer Vorteil von Poloshirts mit Reißverschluss: du kannst die Öffnung individuell vergrößern oder verkleinern



folgende Materialien habe ich verwendet:

recycelt: Poloshirt (Dame) ~ Kleiderbügel  

neu: Nähgarn ~ DIY Knopf mit Handmade-Prägung ~ Einnählabel   

aus der Natur: Walnussbaumrinde (zum natürlichen Färben) ~ Wasser 


[Artikel enthält Affiliate-Links²]

0 Kommentare