[Info] Recycling // Anfrage zum Kleiderankauf - alte Kleidung gegen Selbstgemachtes

Ab und zu trudeln Mails mit folgender Anfrage bei mir ein: >> Hey, habe gerade meinen Kleiderschrank ausgemistet, und habe hier einen Karton mit Kleidern die nicht mehr passen: Wintermantel, Schuhe, Unterwäsche, Socken, Pullover, Hosen ... für 80 Euro kannste den Karton haben <<
Oft bekomm ich auch gleich noch ein paar "Verkaufsfotos" zugeschickt.

erstens: Vielen lieben Dank, für die netten Mails (darüber freu ich mich immer). Aber viel zu oft wird mir Kleidung angeboten, die nur eine Saison getragen wurden und wo überhaupt kein Makel daran ist. Diese Kleidung ist mir persönlich viel zu schade zum Recyceln bzw. Upcyceln. Verkauf doch diese Schätze auf Kleiderkreisel, über Kleinanzeigen, in Sacondhand-Läden oder auf dem Flohmarkt und hol dir noch ein kleines Taschengeld dabei heraus.

zweitens: Ich recycle keine Schlüppis, Strümpfe oder Schuhe (aus Hygienischen gründen)

drittens: Ich kaufe keine Kleidung auf! Ich tausche. Alte/kaputte Kleidung von dir, gegen selbstgenähtes bzw. hergestelltes von mir. (u.a. gab es mal eine Leserin, die hat z.B. ein Nesteltuch für ihre demenzkranke Oma eingetauscht)


Wenn du also Kleidung oder Heimtextilien hast, die Löcher oder Flecken haben (oder 40 Jahre alte Stoffe/Meterware von der Oma) und du sie nicht mehr verkauft bekommst, dann kannst du dich gern bei mir melden.

Unter folgender E-Mail-Adresse: kontaktan-misszuckerguss@yahoo.de


Folgendes kann ich immer gebrauchen:
Bluse, T-Shirt, Pullover, Jacke, Mantel, Kleid, Rock, Hose, Hemd (Herrenhemd), Krawatte, Schal, BH, Gürtel, Vorhänge, Bettdeckenbezüge, Spannbettlaken, Fenstervorhänge, Gardinen, Wachstuchtischdecken, Tischdecken, Kuscheldecken, Kissenbezüge, Stoffreste, alte Spitze/Meterware/ .....

CONVERSATION

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Instagram

Instagram

folge mir