[Rezept] Foodsave // überreife Äpfel zu natürlichen Fruchtgummi verarbeiten

Meine Mum drückte mir eine riesige Kiste überreifer Lageräpfel in die Hand - >>Hier... kannst du verarbeiten, zum essen ist es nix mehr!<<
Alles schön und gut, aber was macht man aus unansehnlichen, mit Fleckern und schlechten Stellen übersäten Äpfeln??? 

Es sollte schon etwas auf Vorrat sein ... (ich will mich ja die nächsten zwei Wochen, nicht täglich von irgendeinen Apfelgericht ernähren müssen.) Apfelmus kochen schied jedoch aus, weil 
a) zu langweilig und b) ist noch genug im Vorratsregal

Nach einigen Überlegungen und Versuchen kam dieses Apfelleder heraus - eine natürliche Alternative zum Fruchtgummi.

Ich gebe zu, dieses Rezept ist nichts für jedermann: es ist zeitaufwändig, nicht jeder hat die perfekte Voraussetzung für die lange Trockenzeit, man braucht viele Äpfel, die Konsistenz ist etwas für Leute, die lieber hart gewordene Fruchtgummis naschen ... Jedoch wollte ich das Rezept festhalten (auch weil einige Leser interessiert nachgefragt haben).



Zutaten:


auf einen 5-Liter-Kochtopf kommen folgende Gewürze:
  • 1 Zimtstange
  • 1 Anisstern 


Utensilien:
  • Schneidebrett
  • scharfes Messer
  • großer Topf
  • Messbecher
  • Kochlöffel
  • Supenkelle
  • Küchensieb
  • Durchseihtuch²
  • große Schüssel mit Deckel
  • Gefrierbeutel
  • Teller
  • Konservendose
  • Backblech
  • Teigschaber
  • Schere
  • Backofen/ sehr warme Heizung 




Anhand dieser reichlich bebilderten Diashow, gelingt dir die Umsetzung im Handumdrehen.

[eins] ich hab einen lagerfähigen Winterapfel (Sorte: Ontario) verwendet. Damit diese Sorte lagerfähig sein kann, besitzt dieser Apfel sehr wenig Wasser. Solltest du also eine andere Sorte verwenden, sei Vorsichtig mit der Wasserzugabe. Sonst braucht deine Apfelmasse noch länger mit dem Abtropfen.

[zwei] zum Süßen nutze ich meinen Löwenzahnhonig. So bleibt es ein veganes Fruchtgummi. Natürlich kannst du auch Bienenhonig verwenden. Übersüße deine Apfelmasse ruhig ein wenig, denn wenn die Masse getrocknet ist, verliert sich die Süße etwas.

[drei] streiche die Masse 1 cm dick auf das Blech. Das hat zwar eine längere Trockenzeit zur Folge, ist aber wichtig für die spätere Konsistenz und den Geschmack! Nach dem Trocknen ist die Apfelmasse sehr stark zusammengeschrumpelt und nur noch 1,5-2 mm hoch. So schmeckt das Fruchtgummi am besten und ist auch nicht zu zäh. Streichst du die Masse zu dünn aus`s Blech, ist das getrocknete Fruchtgummi sehr zäh, erinnert an Essapier und hat auch kaum Geschmack.

[vier] trocknest du die Masse im Backofen, dann natürlich die Klammern vom Blech entfernen



[eins] falls du das Rezept gern mal ausprobieren möchtest, aber nicht so viele oder geeignete Äpfel hast: du kannst auch Apfelmus aus Ausgangsprodukt nehmen. Im Prinzip fängt ja so das Rezept an - kochen von Apfelmus

[zwei] es ist wirklich wichtig, dass die Masse schnell (das heißt in diesen Fall 2-3 Tage), bei höchstmöglicher Temperatur trocknet, da sich sonst schnell Schimmel bilden kann. Damit du die Masse aber nicht 48 Stunden im Backofen trocknen musst und dein Stromzähler sich überschlägt, habe ich die ein oder andere Alternative für dich:

- die Masse für einige Stunden im Backofen antrocknen und auf der knalle heißen Heizung fertig trocknen lassen

- am schnellsten trocknet die Masse auf einer sehr warmen Fläche (ein Kachelofen mit großer, warmen Abstellfläche ist hierfür Ideal)

- das Backblech an warme Orte stellen z.B. Heizungraum oder Dachgeschosswohnung, die sich (dank direkter Sonneneinstrahlung) sehr stark aufheizt

[drei] du kannst natürlich noch weitere Gewürze zu deinen Äpfeln geben. Ich habe z.B. einen gehäuften Teelöffel schwarzen Tee (mit Winternote) mitgekocht. Man sieht zwar Teerest hinterher im Fruchtgummi, aber stören tut`s beim essen nicht und gibt dieser Nascherei noch einen kleinen extra Geschmacks-kick.

Insgesamt dauert die Herstellung:
Zubereitungszeit: 1 Stunde
Abtropfzeit: 1 Tag
Trockenzeit: 2-3 Tage

[Artikel enthält Affiliate-Links²]

CONVERSATION

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Instagram

Instagram

folge mir