[Info] Sew Along // "Let`s rock" - Zwischenstand

Es gibt Situationen wie diese, in denen ich merke, wie verwöhnt ich Nähtechnisch eigentlich bin. 
Spontane Nähpläne?  Kein Problem! 
Ich stell mich vor meine Regale mit den recycelten Stoffen und wählen den passenden aus, oder ich wühle in Kisten mit recycelten Knöpfen, Reißverschlüssen, Hosengummis ... 
(Fast) Alles ist sofort verfügbar. Und wenn mal nix passendes da ist, wird nach alternativen Lösungen gesucht.

Für spontane Menschen wie mich, ein Träumchen! Sofort loslegen, ohne das lästige Zusammensuchen der einzelnen Materialien in online- und offline Nähshops.

Verschleißteile von oft genutzten Nähutensilien wie z.B. Rollschneiderklingen, Glühlampe für die Nähma, Unterfadenspulen habe ich auch immer auf Vorrat da. Manchmal kommt es aber vor, dass ich die letzte Klinge aus der Verpackung nehme, die Einkaufsliste mit dem Punkt >Rollschneiderklinge kaufen< erweitere und ich dann nicht zum Nachkauf komme - weil sich die Liste nicht weiter füllen will, der Einkaufszettel mysteriöser weise im Müll landet ... 

Wenn man immer gewohnt ist, alles sofort zur Verfügung zu haben und man dann vor einer leeren Verpackung steht, tja ... dann muss man sich in Geduld üben, bis der Postbote mit der heiß ersehnten Ware endlich an der Haustür klingelt.
Das ist verdammt schwer, wenn man alle Details und das Endergebnis im Kopf hat und es raus lassen will oder muss. 

Hoffentlich hat die Warterei Anfang nächster Woche ein Ende! Sonst muss ich noch ein bis zwei andere Projekte nebenbei anfangen.



Laut Anleitung habe ich alle Teile für den Bund + Einlage zugeschnitten bzw. auch aufgebügelt und die Rockteile zugeschnitten + versäubert. Blöderweise war ich so ins Schneiden vertieft, dass ich die Abnäher ausgeschnitten haben! Ist jetzt nicht so das Drama. Verlangt nur kleine Änderungen.

Weil ich keinen passenden Reißverschluss habe, und ich eh gerade am Bestellen war, war ich ehrlich gesagt kurz davor auch einen passenden Reißverschluss ins Paket zu packen. Ich bleibe jedoch bei meinem Vorhaben: Knopfleiste anstatt Reißverschluss.

Die Knopfleiste ist noch nicht zugeschnitten. Ich will erst einmal abwarten, bis der Rock soweit zusammengenäht ist ... und auch schauen wie sich der korrigierte Abnäher-Fehler so macht.


Die Warterei ist zwar nervig, jedoch verschafft sie mir noch ein wenig Bedenkzeit. Ich habe zwei Rock-Varianten im Kopf:

links: Die ursprünglich geplante Variante. Hier würde die Betonung auf den unteren Teil der Gardine liegen. Da die Knopfleiste aus dem selben roten Stoff werden soll, würde sie sich wunderbar fließend einfügen. Mich stört bei dieser Variante aber die großen Blümchen, von denen ich ein Teil "abhacken" müsste.

rechts: Gefällt mir auch sehr gut. Der rote Stoff wird hier nur genutzt, um das Hauptaugenmerk (die Blumen) so richtig zur Geltung zu bringen. Den unteren Abschluss der Gardine würde ich über den "Unterrock" heraus laufen lassen - was den Rock etwas verlängert und einen interessanten Abschluss zaubern würde. Der Blickfang dieser Variante wäre am Ende die Knopfleiste in (Unter)rockfarbe.

Jede Variante ist auf ihre Art Besonders und besticht mit kleinen Highlights. Normalerweise fackle ich nicht lange, sondern setzte das um, was mir als erstes in den Sinn kommt ... aber hier bleibe ich stehen und kann mich nicht entscheiden! Vielleicht ein Zeichen, dass ich beide nähen soll??? Genügend Stoff, Gardine und Knöpfe sind noch da ...






folgende Materialien sind geplant:

recycelt: Stoff (Bettdeckenbezug, Gardine) ~ Knöpfe 

neu: Nähgarn ~ Einlage ~ Stofffarbe



Anleitung und Schnittmuster meines Rocks stammen aus dem Buch: Geschickt eingefädelt - Das große Nähbuch mit Guido Maria Kretschmer*

0 Kommentare