[Produkt] Basteln // Little Robin Redbreast Deluxe Card Collection von Hunkydory (+ Kartenbeispiele)

Wie ich schon im Auspack-Artikel erwähnte, bin ich jetzt nicht so der Kartenbastler. Klar bastle ich gern mal eine Karte für einen besonderen Anlass. Ein Großes Thema ist es für mich jedoch nicht. 
Praktisch, dass es für Leute wie mich, Kartenbastelsets gibt. In diesen Sets sind alle Basicteile für eine tolle Karte enthalten. Man braucht oft nur noch Kleber und evtl. noch ein paar kleine Dinge zum ausdekorieren. 

Ich möchte dir heute ein limitiertes Kartenbastelset zum Thema Winter/Weihnachten vorstellen. Es ist kein klassisches Weihnachtsset mit Santa Claus und seinem Gefolge. Der Hauptcharakter hier ist das kleine Rotkehlchen Robin. 
Wer die volle Dröhnung Weihnachtskitsch sucht, wird mit diesem Set nicht glücklich werden. Das Design vermittelt ehr Winterstimmung ... nur durch Kleinigkeiten wie z.B. Geschenke, eine Schleife oder Glückwünsche zum Fest, wird dezent das Thema Weihnachten angestimmt. 

Ich mag den kleinen Robin Redbreast (samt seiner Freunde Hase & Kohlmeise) wirklich sehr, da sie eine wunderbare natürliche Winterstimmung vermitteln. Für mich als Grinch ist das dezente Weihnachtsthema genau das richtige Maß.


Das Auspacken dieses Bastelsets kannst du hier noch einmal verfolgen:


Kollektion: Little Robin Redbreast Deluxe Card Collection 
Hersteller: Hunkydory 

Setinhalt:
~ 4 x A4 Bögen  folierte und vorgestanzte Topper (300 gsm) -52 Einzelteile- 
~ 4 x A4 Bögen bedruckter Kartenkarton  (350 gsm)
~ 4 x A4 Bögen bedruckter Kartenkarton mit folierten Highlights (350 gsm)

Aus dem Set lassen sich mindestens 8 große Grußkarten gestalten .


(Das Set besticht mit seiner tollen goldenen folierung. Leider ist das recht schwierig auf Bildern einzufangen. Ich hoffe es ist mir ansatzweise gelungen.)


~Kartons~

****4 bedruckte Kartenkartons****



****4 bedruckte Kartenkarton mit folierten Highlights****
(auf den Kartons sind die die Bordüren golden foliert)



***52 Topper - golden foliert und vorgestanzt-***



Zur besseren Übersicht habe ich mal alle Topper aus den Bögen heraus gebrochen:
6 große Topper-Bilder // 12 dazugehörigen Rahmen
(alle 18 Teile sind golden foliert)


5 Bordüren // 3 große Topper // 8 kleine Topper
(alle 16 Teile sind golden foliert)



18 kleine Topper mit Weihnachts- & Wintergrüßen
(alle 16 Teile sind golden foliert)

Leider gibt es diese Deluxe Card Collection nur in einer englischen Version. (demzufolge sind die Grüße auch nur auf englisch)


Das Herausbrechen der Topper funktionierte so mittelprächtig. Einzelne Teile sind schon von allein herausgepoldert, wobei der unschön geprägte Teil dominierte. Unschön bedeutet hierbei, dass jeder Topper durch 2-4 Nasen noch so stark mit dem Papier verbunden waren, dass ich sie mit dem Bastelmesser raus schneiden musste. Einfach mal so mit den Fingernadel herausbrechen funktionierte überhaupt nicht. 




Den Anlass geben die Kartenmotive ja schon vor -Winter/Weihnachten. Man könnte jedoch auch eine Geburststagskarte für ein Winterkind daraus gestalten. 

Auf Experimente habe ich komplett verzichtet und einfach nur schlichte/ geschmackvolle Karten für Winter und Weihnachten gebastelt. Da bei diesem Bastelset nicht mit der goldenen folierung gespart wurde und die Motive wirklich liebevoll gestaltet sind, brauchen diese Karten gar nicht so viel an Extradeko. Ein Knöpfchen hier, etwas Verbandmaterial dort, die Federn da hin, den Topper dort ... und fertig ist die Karte. Innerhalb von 10-15 Minuten hat man eine Karte, die selbstgemacht ist und die auch noch sehr Wertig ausschaut.

Ich wollte wirklich jeden cm dieses tollen Kartenkartons verarbeiten. So entstanden 16 Grußkarten im Postkartenformat (C6). Was auch zum Vorteil hat, dass ich die Karten im klassischen Briefumschlag verschicken kann . 
Um die Karten aber auch in den Briefumschlag zu bekommen, musste ich mich beim ausdekorieren gewaltig auf die Finger klopfen - bei mir ist mehr, eigentlich sonst immer mehr.



Alle Karten haben ein Einlegeblatt bekommen, welches ich (wie beim Buchbinden) eingenäht habe.

A) hat man mehr Platz für Glückwünsche oder auch mal ein Gedicht
B) trau ich mich immer nicht direkt in die Karte zu schreiben - aus Angst einen unschönen/nicht-mehr-Rückgängig-zu-machenden Schreibfehler zu begehen.

... aber nun zu den Kartenbeispielen ...


***Karten mit mittlerer Öffnung***
Der XXL Topper verschließt sozusagen die Karte.





***Karten mit seitlicher Bindung des Einlegeblatts***













***Karten mit oberer Bindung des Einlegeblatts***



Trotz des Bastelns von 16 Karten, ist noch reichlich an Bastelmaterial übrig. 


Aus den ausgestanzten Bögen lassen sich noch die ein oder andere folierte Bordüre ausschneiden.



verwendete Materialien in der Übersicht:

recycelt: Knopf ~ Verbandmaterial

neu: Bastelset Little Robin Redbreast ~ Einlegepapier ~ Kleber ~ Häkelgarn

aus der Natur: Hühnerfedern 




Auch wenn ich selten Grußkarten bastle, war mir die Marke Hunkydory aus dem Homeshopping-TV bekannt. 
Diese Little Robin Redbreast Collection war mir jedoch neu. Ist ja auch logisch, weil dieses tolle Set leider nur im Ausland zu erwerben ist. Du findest es bei Amazon.com für 19,95 $ oder direkt bei hunkydorycrafts.co.uk für £9.99 (der Produktcode hierfür lautet: DCC116)

[verlinkt auf rums]
[Artikel enthält PR-Sample]

CONVERSATION

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Instagram

Instagram

folge mir