[Recycling] Basteln // zerfledderten Buchumschlag retten & der Zwang der perfekten Arbeit

Selten ... aber wirklich sehr selten, passiert es - jemand bittet mich um eine kreative Expertise, ich nehme mich dem Projekt an, bastle/nähe/baue nach Kundenwunsch, der Auftraggeber ist happy ... aber ich??? Bin es absolut nicht!



Ich hatte einige Ideen zu diesem Umschlag ... wollte ihn ein komplett neues Leben einhauchen. 

Wenn ich jetzt den Umschlag ansehe, dann ist der Grundgedanke "Alt trifft Neu" gut umgesetzt, nur ist dieses Projekt nicht ... rund/gerade/harmonisch. Ich schau den Umschlag an und es wurm mich. Mir jucken die Finger. Ich will es umändern ... will ihn so lang bearbeiten, bis ich denke: defekt! ... und sich diese innere Ruhe in mir ausbreitet. 

Die Auftraggeberin wollte ihn genau so haben ... meine Hände waren nur ausführendes Werkzeug. Bisher hat das auch immer gut funktioniert. Diesmal nicht!

Seit Tagen liegt der Umschlag auf meinem Schreibtisch. Abholfertig. Seit Tagen werfe ich verstohlene Blicke auf ihn und ermahne mich, ihn ja nicht noch einmal anzufassen. Es frustriert mich! 
Ganz nach dem Motto aus den Augen, aus dem Sinn, packe ich den Umschlag samt Buch, fein säuberlich in Geschenkpapier sein. Das Geschenkpapier ist reine Schutzmaßnahme für mich. Ein Schutz, den Umschlag so zu lassen wie er ist - fertig nach Kundenwunsch. Punkt!

Die Auftraggeberin kommt vorbei. Wir trinken Kaffee. Sie packt aufgeregt ihr neues/altes Kochbuch aus. Sie trällert: >>Genau wie ich es mir vorgestellt habe. Danke!<<

Ich zwinge mich zu einem lächeln, säusle "gern geschehen", blicke auf den Umschlag und verdränge den Gedanken. Innerlich habe ich immer noch diesen fiesen Hummel(Schwarm) im Hintern, der endlich zur Ruhe kommen will.


Bin ich fanatisch? Bin ich perfektionistisch? 
Mhhh ...frag mal die Wollmäuse, die nicht nur unter meinen Schwänken wohnen oder die Socken, die gern mal im Wohnzimmer, Bad und Küche verteilt herumliegen.


Ich mach Dinge gern Ganz oder Gar nicht! 




So bin ich vorgegangen:

  • Originalumschlag auf weißes Bastelpapier geklebt
  • passende Umschlaggröße aus dem Bastelpapier geschnitten
  • mit der Nähmaschine Umschlag auf Papier aufgenäht (dient nur als Zierstich)
  • die hintere Lasche bestempelt, Stempel koloriert, mit Pailletten Highlights gesetzt 
  • den fertigen Umschlag mit Buchklebefolie bezogen und am Buch angeklebt


fertiges Cover
fertige Rückseite

vorn, aufgeschlagen: das ist der Alte/Originale Teil des Buches

hinten, aufgeschlagen: das ist der Neue Teil des Buches


folgende Materialien habe ich verwendet:

recycelt: Kochbuchumschlag ~ Pailletten

neu: Bastelpapier ~ Nähgarn ~ Kleberoller ~  Buchklebefolie²  ~ Stempel ~ Stempelfarbe ~ Buntstifte


[Artikel enthält Affiliate-Links²]

0 Kommentare