[Challenge] Essenszeiten // Vegan for Fit Gipfelstürmer (Teil 7/85)

Was wird für mich die Challenge an der Challenge? 
Täglich Sport treiben? Nö!
Abends Essen vorkochen? Nein!
Reichlich trinken? Neeee!

Die für mich größte und auch schwierigste Herausforderung während der vegan for Fit Challenge, ist das Einhalten von drei Mahlzeiten und von festen Essenszeiten.

Seit meiner Kindheit habe ich ein gewaltiges Problem damit, feste Essenszeiten einzuhalten. Meist muss das noch erledigt werden/ dieses oder jenes ist gerade interessanter … zwischendurch knurrt mal für 10 Minuten der Magen und wenn ich dann doch Zeit für´s Essen finde, habe ich keinen Hunger mehr. Oder ich habe schlichtweg keinen Appetit auf die Mahlzeit.
Keinen Appetit haben ist dann oft der Grund, warum die Mahlzeit bei mir ganz ausfällt.
Selbst gemeinsame Essenspausen mit Arbeitskollegen, ist bei mir keine Garantie, dass ich regelmäßig etwas esse. 

Momentan ist es so, dass ich esse, wenn ich extremen Hunger oder Appetit auf irgendetwas habe. Manchmal esse ich zweimal am Tag oder aber ich habe meine Phase, da renne ich ständig an den Kühlschrank und schnankere nur herum (was man nicht als Mahlzeiten bewerten kann). Meist passiert dies ein paar Tage vor dem 28. Tag des Monats. Danach pendelt sich unbewusst wieder das Gegenteil ein. (dämlichen Hormone!)

Laut Challenge-Regeln sind ein morgendlicher Shake und drei Mahlzeiten zu festen gelegten Zeiten vorgeschrieben. Damit ich sie auch brav einhalte, werden Wecker gestellt. (ohne Schlummerfunktion!)

Die einzige Uhrzeit, die mich stark stört, ist die Mittagszeit. Ich weiß nicht ob ich damit zurechtkomme. Ist mir viel zu spät!
Für mich ist Mittags die Wichtige und oft auch erste Mahlzeit des Tages. Schmeißt mich der Wecker 04:00 aus dem Bett, esse ich gegen 10:00. Stehe ich etwas später auf, so gegen 06:30, oder gehe ich ins Bett, wenn draußen der Tag anbricht, dann esse ich 11:15 bis 12:00. 
Später zu essen wird ... naja, vielleicht wird es doch nicht so schlimme. Ich muss ja schließlich nach dem Aufstehen einen Shake trinken und auch noch frühstücken.
... oh Gott, das wird ein Kraftakt!


Dieser Artikel ist Teil meiner vegan for fit Challenge und basiert auf dem Buch Gipfelstürmer² - die 7 Tage Detox Diät. 
(Ich bin leidenschaftliche Selbermacherin & staatlich geprüfte Diätassistentin, ernähre mich schon seit Jahren vegan, Wildkräuter auf meinem Speiseplan sind Alltag, Grundnahrungsmittel stell ich lieber selbst her, kochen ist für mich kreatives Joga, rühren tue ich am liebsten in XXL Töpfen, achtloses Wegschmeißen von Lebensmittel ist für mich eine Todsünde, mein Alltagsessen kommt aus der Tiefkühltruhe oder Vorratskammer ... so ist es nicht verwunderlich, dass ich diese Challenge mit folgenden Themen ergänze: Foodsave, DIY Lebensmittel, DIY Vorratshaltung,  kochen mit Wildkräutern, zeit-und geldsparend kochen)

[Artikel enthält Affiliate -Links²]

0 Kommentare