[Challenge] Küchenhelfer // Vegan for Fit Gipfelstürmer (Teil 9/85)


Als leidenschaftliche Selbermacherin und auf-Vorrat-Köchin, schlägt mein Herz schneller, wenn ich interessante Küchentools entdecke. Nicht jedes Tools zieht bei mir ein. Es muss zu meinem Kochalltag passen und (am besten) eine Eierlegende Wollmilchsau sein ... Platz im Küchenschrank ist schließlich nicht unendlich. 😏

Ich gewähre dir heute mal einen kleinen Einblick, in meine Küchentools, die ich während der vegan for fit Challenge nutzen werde. 


Besonders wichtig ist mir an meinen Tools:
  • sie sollen Zeit sparen
  • evtl. sogar Energie sparen 
  • ich will damit sehr kleine Single-Portionen oder auch sehr große Portionen für die Vorratshaltung kochen können
  • angenehmes Handling
  • muss einfach zu reinigen sein


Der Dampfgarersystem-Alleskönner-Topf² ist meine große Liebe! Unten koche ich Eintopf, Chili, Suppe, Gemüsebrühe aus Bioabfall ... und oben kann währenddessen Gemüse, Backwaren usw. gedämpft werden. (mehr dazu noch während der Challenge.)


Mein kleiner Oldie - der Dörrautomat². Schon so lange im Einsatz, dass allmählich Verschleißerscheinungen zu Tage kommen. Hab schon das Auge auf einen Neuen geworfen. Der Nachfolger wird ein eckiger Dörrautomat² werden. Finde ich platzsparender auf einer kleinen Arbeitsfläche. (mehr dazu noch während der Challenge.)


Meine Lieblings-Salatschleuder! (stammt aus dem Salat-Chef-Set²)


Diese Keimsprossenbox² steht bei mir fast das ganze Jahr über auf der Fensterbank.


Robuster Stabmixer² der schon viele Küchen- und Naturkosmetik-Experimente mitgemacht hat.


Wie man sehen kann, nutze ich den Mini Backofen² sehr oft 😁 Für die Single-Küche oder anrösten von kleinen Mengen einfach perfekt. 


Dinge die Volumenmäßig nicht in den mini Backofen passen, die tue ich in den mini Heißluftofen². Ich nutz den "Heißlüfter" aber auch um darin große Portionen (z.B. 7 Liter gebackene Bohnen) für den Vorrat herzustellen. 


Ohne einen wirklich guten Mulizerkleinerer komme ich in meiner DIY Küche nicht aus. Mein jetziges Modell ist vom Flohmarkt. Eigentlich war auch gar nicht geplant, dass er so lange hält. Er sollte nur einen Zeitraum überbrücken, bis ein hochwertiger Moulinex-Zerkleinerer² bei mir einzieht. Aber mein Secondhand-Zerkleinerer ist zäh und nicht tot zukriegen. 😆


Gemüsehobel - in meiner Küche ein absolutes Muss! Gerade dann, wenn ich 10 kg Gemüse putze, schneide und einkoche/einfriere. 


Würfel mit dem Gemüsehobel herzustellen ist zwar machbar, jedoch leicht umständlich. Für Würfel aller Art nehme ich daher gern meinen Nicer Dice, mit seinen verschiedenen Aufsätzen, zur Hand. 


Ein guter Standmixer² ist vor allem für Smoothies und Shakes unverzichtbar.


Große Mengen in einer Bratpfanne braten finde ich sehr umständlich. In solchen Situationen kommt mein Teppan Yaki Grill² zum Einsatz. Ich brate darauf z.B. sehr gern eine große Menge Pancakes, lasse sie abkühlen und gebe sie anschließend in den Tiefkühler. 


Nachdem ich beschlossen habe, etwas mehr mit Tofu zu machen und ein 10 kg-Sack Sojabohnen geordert war, zog bei mir die Tofu-Presse² ein. 


Tiefkühler und Vorratsregal zähle ich mal auch mit zu meinen Küchentools ... denn dort lagern unzählige selbstgemacht Grundnahrungsmittel und vorgekochte Gerichte.


Zu guter letzt wären da noch Kleinigkeiten wie z.B. ein Sparschäler² der sehr dünn schält,  Silikon Pralinenformen² für die Eiswürfelherstellung und Nussmilchbeutel² für die Pflanzenmilch-herstellung, große und kleine Kochtöpfe, scharfe Messer, Schneebesen ...


Dieser Artikel ist Teil meiner vegan for fit Challenge und basiert auf dem Buch Gipfelstürmer² - die 7 Tage Detox Diät. 
(Ich bin leidenschaftliche Selbermacherin & staatlich geprüfte Diätassistentin, ernähre mich schon seit Jahren vegan, Wildkräuter auf meinem Speiseplan sind Alltag, Grundnahrungsmittel stell ich lieber selbst her, kochen ist für mich kreatives Joga, rühren tue ich am liebsten in XXL Töpfen, achtloses Wegschmeißen von Lebensmittel ist für mich eine Todsünde, mein Alltagsessen kommt aus der Tiefkühltruhe oder Vorratskammer ... so ist es nicht verwunderlich, dass ich diese Challenge mit folgenden Themen ergänze: Foodsave, DIY Lebensmittel, DIY Vorratshaltung,  kochen mit Wildkräutern, zeit-und geldsparend kochen)

[Artikel enthält Affiliate -Links²]

0 Kommentare