[Challenge] messen & wiegen // Vegan for Fit Gipfelstürmer (Teil 13/85)

Fehlt nur noch das Messen, Wiegen, Vorher-Fotos-machen und fertig sind die obligatorischen Vorbereitungen. 

Zum Wiegen nutze ich übrigens eine analoge Körperwaage. 
Vor Jahren beherbergte ich eine digitale Waage, mit der man wirklich alles mögliche messen konnte. Nach einem halben Jahr hab ich das Ding verschenkt. Es ging einfach nicht mehr!

Mehrmals wöchentlich habe ich mich auf die Waage gestellt, wie ein hypnotisiertes Kaninchen auf die Zahlen geschaut und die Waage frustriert wieder unter den Badschrank gekickt, wenn die Zahl nur um 100 g kleiner wurde. 

Ja, in manchen Dingen bin ich extrem ungeduldig und erwarte und kürzester Zeit viel zu Viel!


Mit der analogen Waage geht es mir nur bedingt besser. Es ist zwar befreiend, nicht mehr den fallenden Gramm-Zahlen hinterher zu jagen ... dass man das Gewicht jetzt nur noch in 500 g Schritten verfolgen kann, stört mich dann auch wieder, weil ich es nicht genau wissen kann. 

Willkommen in meiner Welt! 😒

Vom Messen mit dem Maßband bin ich auch nicht so ganz überzeugt. Gerade beim Selbstmessen, schleichen sich kleine Messfehler ein.

Am stressfreisten funktioniert bei mir die Spiegelmethode - in Unterwäsche vor den Spiegel stellen und sich selbst ansehen. 
Mein Bauch ist ein zuverlässiges Abnehm-Baromether. Er ist das einzige Körperteil an mir, an dem ich jedes abgenommene kg sehr deutlich erkennen kann.  Andersrum funktioniert es (leider) auch sehr gut - wenn es das Lieblingsessen gab und ich etwas über die Stränge geschlagen habe.  


(Vorher Fotos werde ich am Ende meiner Challenge, in einer Überstellung von Vorher/Nachher, zeigen)

Dieser Artikel ist Teil meiner vegan for fit Challenge und basiert auf dem Buch Gipfelstürmer² - die 7 Tage Detox Diät. 
(Ich bin leidenschaftliche Selbermacherin & staatlich geprüfte Diätassistentin, ernähre mich schon seit Jahren vegan, Wildkräuter auf meinem Speiseplan sind Alltag, Grundnahrungsmittel stell ich lieber selbst her, kochen ist für mich kreatives Joga, rühren tue ich am liebsten in XXL Töpfen, achtloses Wegschmeißen von Lebensmittel ist für mich eine Todsünde, mein Alltagsessen kommt aus der Tiefkühltruhe oder Vorratskammer ... so ist es nicht verwunderlich, dass ich diese Challenge mit folgenden Themen ergänze: Foodsave, DIY Lebensmittel, DIY Vorratshaltung,  kochen mit Wildkräutern, zeit-und geldsparend kochen)

[Artikel enthält Affiliate -Links²]

0 Kommentare